Newsletter 1: Basics

Im letzten Jahr wurde ich mit der Erstellung eines Newsletter-Tools beauftragt, und auch in Kollegenkreisen hörte ich von steigender Nachfrage nach solchen Tools. Scheinbar reichen Social-Media-Strategien alleine nicht mehr aus, und so wird die Produktion von Newslettern wieder häufiger angefragt.

Bevor ich aber nun das Rad neu erfinden wollte, untersuchte ich vorhandene Tools auf ihre Brauchbarkeit. Einige will ich in den folgenden fünf Beiträgen, welche auf meiner Session auf dem WordCamp 2015 in Köln basieren, vorstellen.

Einfach nur die rechtlichen und gestalterischen Aspekte zu beachten, reicht sicher nicht aus, um einen guten Newsletter zu erstellen. Auch Spam gibt es schließlich schon genug in unseren Postfächern.

Es macht also Sinn, sich über gute Inhalte Gedanken zu machen

Warum soll sich mein Abonnent für diesen Newsletter entscheiden? Welche Inhalte erwartet er und was will und kann ich ihm im Newsletter-Abonnement bieten?
Wenn ich einen Blog habe, könnte ich in einem Newsletter auf aktuelle Inhalte aufmerksam machen, wenn ich etwas verkaufe auf aktuelle oder besonders günstige Artikel.
Die Texte sollten Appetit machen auf mehr und entsprechend prägnant sein.

Einige Tipps zum Texten nicht nur für Newsletter habe ich hier gefunden: 13 geheime Texter-Regeln verwandeln Newsletter in Lese-Genuss und beim Netzwerk-Kollegen Detlef Krause. Vor allem gilt:

Nehme Deine Leser ernst

Manchmal erreichen mich Newsletter, welche mit „Re:“ starten. Das irritiert mich sehr, da ich doch nicht geschrieben habe. Wieso also soll ich jetzt eine Antwort bekommen?

Also hüte Dich vor verwirrenden und unehrlichen Betreffzeilen, halte Dich in Deinen Newslettern an die Wahrheit und mache keine Versprechen, die Du nicht halten kannst.
Wie in jeder Kommunikation solltest Du Dich an gute Umgangsformen halten. Also Nachrichten zeitnah beantworten, nicht prahlen oder schreien (z.B. jedes Wort groß schreiben).

Wie finde ich das richtige Newslettertool und welche Rahmenbedingungen sollte ich beachten?

Dazu mehr im nächsten Artikel.

Newsletter 1: Basics
Newsletter 2: Rahmenbedingungen und Auswahlkriterien für Newsletter-Tools
Newsletter 3: Newsletter-Tool MailChimp
Newsletter 4: Newsletter-Tool MailPoet
Newsletter 5: Newsletter-Tool CleverReach